Bild
Butterfly In A Trashcan Spielprinzip: Szenentrennung Rating: L3S3V3 Spielort: Primrose, Kalifornien, USA Groß-/Kleinstadt: Kleinstadt
Charaktere nach Council District
Reservierte Avatare Vergebene Avatare Genutzte Namen
Geburtstagsliste Altersliste Beziehungsübersicht
Jobliste Schulen / Unis Wohnorte
Gangübersicht Bewohnerübersicht Zweitcharaktere
Ellie Amuland
miss know it all

Elinora "Ellie" Amuland hat mit ihren 16 Jahren schon früh lernen müssen, dass ein schlaues Köpfchen nicht dazu führt eines der beliebtesten Kids der Schule zu sein. Um nicht zu sehr aufzufallen in District 10 stellt sie sich manchmal dümmer als sie ist, auch wenn die Leute ihr dies nicht wirklich abkaufen. Wenn ihre Nase nicht gerade in Büchern steckt, dann missbraucht sie ihren Bruder als lebendes Modell und zwängt ihn in Kleider die sie selbst geschneidert hat. Das sie manche der Stoffe beim Shoppen zufällig in ihre Tasche wandern lässt, das weiß jedoch niemand. Schließlich ist die Armut in der sie lebt nichts mit dem sie hausieren geht. Irgendwann wird sie Kleider designen und damit Geld verdienen. Davon ist sie überzeugt.
Alter: 16 Jahre (*13. Dezember 2003)
Hauptberuf: Schülerin
Nebenberuf: kein Nebenberuf
Wohnort: District 10
Kane Amuland
Wer ist cool und der Gangster hier? Kanapolous der Zweite, der ext sieben Bier! Krasse Rhymes, Baggies und Caps und ein Mundwerk, das jeder tüchtigen Hausfrau die Schamesröte ins Gesicht treibt, sind nur einige, aber wohl vermutlich die prägnantesten Eigenschaften, die Kane Amuland und seinen Namensvetter Kanapolous I. – den Goldhamster mit einer überraschend hohen Lebenserwartung von mittlerweile 7 Jahren (und 3 neuen Kanapolous I.‘) – ausmachen. Irgendwo zwischen Müll, Ballast und Müll (wer auf einem Schrottplatz arbeitet, lernt die kleinen aber feinen Unterschiede zwischen den Bergen als Ausflucht für das eigene Unvermögen aufzuräumen zu nutzen) linst der feshe Flügel der geleckten weißen Sneakers hervor, begraben unter Playboys, Socken, Taschentüchern und sonstigem Unrat. Planung? Ziele? Ein geregelter Tagesablauf? Wasser mit Geschmack??? Wer braucht sowas??? Die wirklich essenziellen Fragen entstehen doch erst in der Überlegung, in welcher Reihenfolge das Bier und die nach dem Regenbogen sortierten Pillen genommen werden können, um das Maximum an Halluzinationen und das Minimum an Übelkeit auszulösen. Die einzig wahre Wissenschaft, wenn’s schon mit der sonstigen Schulbildung nicht geklappt hat. Mit vierundzwanzig kann aber auch keiner erwarten erwachsen zu sein. Oder auszuziehen aus dem Hotel Mama. Oder eine geistige Reife an den Tag zu legen, die über die eines Fünfzehnjährigen hinausgeht.
Alter: 24 Jahre (*01. April 1996)
Hauptberuf: Angestellter
Nebenberuf: Hausmeister
Wohnort: District 10